News

Bericht Schülerkonzert 2018

Unser diesjähriges Schülerkonzert vom 26.10.2018 fand nicht in der Gemeinde Mandelbachtal statt, sondern im Pfarr-und Jugendzentrum Bliesransbach, auch liebevoll „Dom“ genannt.

Denn die alte katholische Kirche wurde Anfang der siebziger Jahre in eine tolle Eventlokation umgebaut mit Bühne, Getränkeausschank, Küche und Toilettenanlagen.

Nach fast 2-monatiger Proben- und Übungszeitzeit konnte um 15:00 Uhr unser Spektakel beginnen. Nachdem die Beschallungsanlage und der Bühnenaufbau mit den Instrumenten startklar waren, traf sich unsere Schülerband pünktlich um 14:00 Uhr zum Soundcheck ein und danach wurden um 14:30 Uhr die Gitarren der anderen Teilnehmer gestimmt.

Leider haben sich nicht alle unserer Schüler bereit erklärt, aufzutreten. Dennoch gab es ganze 35 Acts auf der Bühne zu bewundern. Es gab viele Solodarbietungen, aber auch kleine Gruppen und die Schülerband zu hören. Neben ganz kleinen und ganz großen Künstlern gab es vom Anfänger bis zum weit fortgeschrittenen Schüler eine ganz große Bandbreite an Musikgenres zu erleben: Rock, Pop, Musical, Klassik und traditionelles wurde auf die Bühne gebracht.

Die Instrumente, die es zu hören gab, waren ebenso vielschichtig: Klavier, Keyboard, Akustikgitarre, E-Gitarre, Schlagzeug, Gesang und auch Blockflöte! So brillierten zum Beispiel unsere beiden Sängerinnen Alexandra Biehl (Colours oft he wind) und Verena Nieser (Perfect) neben den Akustikgitarren von Rolf Lehrle (Father and son) und Raffael Buschmann (Yellow submarine). Yannis Minnerath (Schlagzeug) und Leni Becker (Basskeyboard) zauberten mit Andy Pinks (Gitarre und Gesang) Unterstützung Pink Floyds „Another Brick in the wall“ auf die Bühne, während unsere Drummer Til Gebauer und Stefano Akar Decker Depeche Mode und Adele interpretierten.

Die Band rockte mit „Tage wie diese“ und „Summer of 69“. Langweilig wurde es nie! Das Publikum war sehr aufmerksam und hat jeden Auftritt mit lautstarkem Applaus belohnt. Leider gibt es dieses Jahr keine Videoaufnahmen, da unserer Kamera nicht funktioniert hat.

Bandherbstcamp Oktober 2018

In unserem letzten Bandcamp hatten wir ein ganz besonderes Thema:

Wie entwickele ich einen Song mit meinen Bandmitgliedern?

Alle jungen Teilnehmer hatten keinerlei Erfahrung auf diesem Gebiet und auch das Thema „Improvisation“ war neu für sie. Und gerade deswegen ist das Resultat dieses Workshops wirklich beachtlich. Klar, ein Welthit ist es sicherlich nicht geworden. Aber darum ging es auch gar nicht. Es ging darum, wie man eine Idee aufgreifen kann und daraus einen Song entwickeln kann. Und das haben wir gemacht. Nico am Schlagzeug gab uns einen Beat vor, Andy warf 2 Akkorde in den Raum und dann wurde gebastelt, was das Zeug hält:

Stück für Stück wurde aus den einzelnen Ideen ein ganzer Song, den wir am Ende auch noch in Bild und Ton festgehalten haben. Sicherlich nicht immer perfekt gespielt, aber nach 6 Stunden Musikmachen ist dies sicherlich zu verzeihen.

Toll gemacht!!!

Jetzt anmelden zu Wintersemester 2018/2019; nur wenige Plätze frei!

Unsere Schüler waren im hauseigenen Tonstudio

Einige unserer fortgeschrittenen Schüler waren in unserem Tonstudio und haben einige Songs aufgenommen. Das Ergebnis hört ihr hier:

Annika Müller spielt auf dem Klavier "Imagine" von John Lennon

Yara Minnerath spielt auf dem Klavier "Una Mattina" von Ludovico Einaudi

Marcel Krug spielt auf dem Klavier "The Pink Panther Theme" von Henry Mancini


Jasper Wälzholz-Junius spielt auf dem Klavier seine Eigenkomposition "Namenlos 8"

Bericht Schülerkonzert 2017

Nach einer 2-monatigen, intensiven Vorbereitungszeit fand nun endlich am 28.10.2017 unser diesjähriges Schülerkonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Ormesheim statt. Bereits ab 07:00 Uhr morgens wurde der Hänger mit dem Equipment für das Event geladen: Beschallungsanlage und Licht mit Ständern, Kabel, Mikrofonen, Keyboards, Schlagzeug, Piano, Gitarren, Verstärker usw.

Anschließend wurden die Sachen in den Saal gebracht und aufgebaut. Nachdem alles bereitstand, gab es einen einstündigen Soundcheck für unsere Bands, bevor es um 15:00 Uhr losging. Viele unserer Schüler hatten sich bereit erklärt, mit zu wirken und umso abwechslungsreicher wurde es dann auch. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen konnte man alle Ausbildungsstufen erleben. Auch stilistisch gab es so manchen Crossover: So wurde zum Beispiel das Kinderlied „Hänschen klein“ am Keyboard nahtlos abgelöst von „Hells Bells“ von „ACDC“ mit E-Gitarre und Schlagzeug, um dann anschließend in der wunderschönen Ballade „Imagine“ von John Lennon zu landen, interpretiert am Klavier solo mit Gitarrenbegleitung. Das Repertoire war umfangreich: „Wind of Change“, „Mama Mia“, „Una mattina“, „Billie Jean“, „Wiegenliedchen“ (nur, um noch einige zu nennen)

Es gab viele Einzelinterpreten, aber auch kleine Ensembles, bestehend aus 2 Gitarren, Schlagzeug/E-Gitarre, vierhändiges Klavier, Klavier/Cajon und 2 Schülerbands. Die Bands rockten, was das Zeug hielt. Eine Band hatte sich auf deutschsprachige Musik spezialisiert und performte mit Schlagzeug, Gitarre, Keyboard, Bass und Gesang die Titel „Perfekte Welle“ von Juli und „Irgendwas bleibt“ von Silbermond. Da die Sängerin kurzfristig erkrankt war, musste Andy Pink den Gesangspart übernehmen. Die zweite Band rockte mit den beiden Klassikern „Beds are burning“ von Midnight Oil und „Bohemian like you“ von den Dandy Warhols. Beide Combos brachten den Saal zum Kochen und es wurden sogar Zugaben gefordert.

Überhaupt war die Stimmung von Anfang an sehr locker und motivierend, denn die Zuschauer sparten nicht mit Applaus. Und das war auch wichtig für unsere jungen Interpreten. Ist man doch vor solch einem Auftritt immer sehr nervös und trotz bester Vorbereitung konnte auch mal ein Fehler passieren. Aber letzten Endes war dies mit ein Grund für unser Konzert: die Schüler sollten lernen, sich in einer Livesituation zurecht zu finden und routinierter werden; auch, wenn mal ein Fehler passiert. Das haben alle mit Bravour gemeistert.

Wir sind sehr, sehr stolz auf die Leistung unserer Schüler und bedanken uns noch einmal bei allen, die mitgewirkt haben, damit ein so schöner Nachmittag zustande kam. Bilder und Videos folgen!

Hier noch ein kleiner Zusammenschnitt des Konzertes